Tipps zum Energiesparen

Es gibt viele Potenzial im Alltage, die genutzt werden können, um Energie sowie Geld zu sparen und gleichzeitig das Klima zu schonen.

Ein rücksichtsvoller Umgang mit Ressourcen und der Natur führt letztendlich zu einem Rückgang der klimaschädlichen Emissionen und zu finanziellen Entlastungen im privaten als auch öffentlichen Sektor. Klimaschutz bedeutet weder Geld auszugeben, noch sich einzuschränken. Oft reicht ein Umdenken aus, um sich und dem Klima etwas Gutes zu tun.

Der Grundgedanke ist dabei für alle Ansätze ähnlich: Verbrauchen wir weniger Energie, müssen wir weniger zahlen und der CO2-Ausstoß wird verringert. Bedeutet: Pro eingesparte 100 kWh haben Sie rund 20 € mehr in ihrer Geldbörse und ihren CO2-Ausstoß um 60 kg gesenkt.

Unsere Klimaschutztipps können Ihnen helfen, Ihren Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. 

Stoßen statt Kippen
Lüften Sie richtig? – Drehen Sie zum Lüften Ihren Heizkörper runter und öffnen Sie mehrmals am Tag ihr Fenster für wenige Minuten vollständig zum Stoßlüften. Stellen Sie ihr Fenster nur auf „kipp“, wenn keine Heizung in Betrieb ist. Das spart bis zu 125 € pro Jahr. 

Lassen Sie mal die Luft raus
Einfach und schnell können Heizungen entlüftet werden. Ist die unnötige Luft erst einmal raus, arbeitet ihr Heizkörper wieder viel effizienter und reduziert so ihren Energieverbrauch um bis zu 15%. 

Vorhang zu – Sparen an
Schließen Sie nachts Ihre Vorhänge, Rollos und Jalousien. Das hält die Wärme im Winter im Raum und bringt Ihnen bis zu 40 €, weil der Raum nicht so stark über Nacht bei abgedrehter Heizung auskühlt. 

Deckeln Sie Ihren Energieverbrauch
Für jeden Top den passenden Deckel? Das spart Energie und knapp 50 € im Jahr beim täglichen Erhitzen von 1,5 Liter Wasser. Möchten Sie nur Ihr Teewasser erwärmen, nutzen Sie einen Wasserkocher. Das geht nicht nur schneller, sondern ist auch gut fürs Klima. 

Goodbye – Stand-by
Alter Klassiker und falsche Information. Auch wenn Sie ihr Gerät auf Stand-By schalten, verbraucht es noch Strom. Es empfiehlt sich eine Steckdose mit Kippschalter zu nutzen, welche nach Bedarf ausgeschaltet wird. Bei einem durchschnittlich ausgestatteten Haushalt kann sich die Stromrechnung um 90 € pro Jahr reduzieren. 

Frisch und CO2-frei
Schalten Sie runter – auch bei 30 Grad wird ihre Wäsche sauber. Wenn Sie zusätzlich auf Vorwäsche und Trockner verzichten, können Sie bei 160 Waschgängen ihre Kosten um 140€ senken. 

Die aufgeführten Tipps sind einfach umzusetzen und bedürfen meist nur einer Änderung der Gewohnheiten. Dennoch können Sie viel Geld sparen, das Sie sicherlich für den nächsten Ausflug gut gebrauchen können.