Recyclingpapier im Haushalt = Klima- und Ressourcenschutz

Durchschnittlich verbraucht jeder Bürger in Deutschland rund 240 kg Papier pro Jahr. Würde nur Neupapier verwendet, müssten dafür 3 Bäume pro Person und Jahr gefällt werden. Bäume und Wälder müssen jedoch dringend vor Raubbau geschützt werden, denn sie nehmen C02 aus der Atmosphäre auf und geben lebenswichtigen Sauerstoff ab. Durch die Aufnahme von C02 verzögern sie den Treibhauseffekt und schützen damit unser Klima.

Umweltfreundlicher ist die Nutzung von Altpapier zur Produktion von Recyclingpapier. Das Umweltbundesamt in Berlin stellte in einer Öko-Bilanz fest, dass bei der Herstellung aus Altpapier nur etwa halb so viele Rohstoffe benötigt werden wie zur Papierproduktion aus frischen Zellfasern.
Auch der Energiebedarf ist nur rund halb so hoch und der Wasserverbrauch beträgt sogar ca. ein Drittel im Vergleich zur Produktion von Neupapier aus Frischfasern.
Altpapier als Ausgangsbasis der Papierherstellung liegt quasi „vor der Tür“. Durch sein Recycling erfährt es eine neue Verwendung, Bäume werden geschont, Energie und Wasser eingespart. Recyclingpapiere sind heute in hohen Weißegraden und Qualitäten erhältlich und können in (fast) allen Bereichen im Haushalt eingesetzt werden.
Hier ein paar Tipps für die Auswahl und den Einsatz von Recyclingpapier im Haushalt:

  • Der Einkauf von umweltfreundlichem Papier ist aufgrund der zahlreichen, oft irreführenden Bezeichnungen und Siegel nicht einfach. Das geschützte Umweltsiegel „Der blaue Engel“ stellt sicher, dass das Recyclingpapier aus 100 % Altpapier hergestellt wird.
  • Schulhefte und Blöcke aus Recyclingpapier sensibilisieren bereits Kinder und Jugendliche für dieses Thema.
  • Papiertaschentücher, Klopapier und Küchenrollen aus Recyclingpapier sind genauso hygienisch und saugstark wie Produkte aus Neupapier.
  • Bei den meisten Druckern lassen sich heute Recyclingpapiere verwenden. Angaben zur erforderlichen Papierqualität können Sie der Gebrauchsanweisung des Gerätes entnehmen.
  • Wer Schreibpapiere, Briefumschläge und Couverts aus Recyclingpapier nutzt, trägt dazu bei, dass die Nutzung von Recyclingpapier beim Schriftwechsel zur Selbstverständlichkeit wird.
  • Auch beim Papierverbrauch gilt das oberste Motto der Abfallwirtschaft „ Der beste Abfall ist der, der nicht entsteht“. Deshalb gilt: Drucken Sie beidseitig, wenn es möglich ist, nutzen Sie die Rückseiten von Fehldruckpapiern für Entwürfe bzw. Notizzettel und nicht immer muss alles ausgedruckt werden.

Weitere Tipps und Anregungen sind bei der Abfallberatung der AWA Entsorgung GmbH telefonisch unter:
0180 2 / 60 70 70 (6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz und max. 42 Cent/min. Mobilfunk) oder unter der Festnetznummer: 02403 / 8766 – 353 zu erfahren.