Kita-Kinder entwickeln Kinderstadtplan

Die Kinder des Familienzentrums Sonnenschein in unmittelbarer Nachbarschaft zum Baesweiler Rathaus haben gemeinsam mit ihren Erzieherinnen einen Kinderstadtplan für Baesweiler entwickelt und gestaltet. Bei Spaziergängen haben sie ihre Stadt erkundet und Wichtiges und Interessantes, wie etwa Spielplätze, Sportanlagen, den CarlAlexanderPark, das Freizeitbad, Kindergärten und Schulen, die Stadtbücherei, die Feuerwehr, Eisdielen und vieles mehr zusammengetragen. Die für Kinder bedeutsamen Orte sind, mit kindgerechten Symbolen versehen, in einem Stadtplan gekennzeichnet worden. 

Um ihren Kinderstadtplan vorzustellen haben die Kita-Kinder Bürgermeister Dr. Willi Linkens im Rathaus besucht. Der Bürgermeister war so begeistert von dem tollen Plan, dass er die Kinder und ihre Erzieherinnen bat, diesen doch um die übrigen Baesweiler Ortsteile zu erweitern, so dass ein Kinderstadtplan für das gesamte Stadtgebiet entsteht. Dies wollen die Sonnenscheinkinder nun in Angriff nehmen und hoffen, dass der Kinderstadtplan dann vielleicht mit Hilfe von Sponsoren gedruckt werden kann und so für viele Baesweiler Kinder nutzbar ist. 

Der Kinderstadtplan hängt derzeit im Foyer des Baesweiler Rathauses auf und kann während der Öffnungszeiten angesehen werden.

Kinderparlament am 25.04.2017

Beggendorfs Schülerinnen und Schüler hatten viele tolle Ideen und Wünsche

Am Dienstag, 25.04.2017, war in der Grundschule Beggendorf, Teilstandort der GGS Grengracht, wieder das Kinderparlament ,,on Tour“. Die Kinder begrüßten Bürgermeister Dr. Willi Linkens, den Beigeordneten Frank Brunner sowie den Jugendbeauftragten Daniel Havertz in ihrem Klassenraum.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Schiffer, begrüßte auch der Bürgermeister die Schülerinnen und Schüler und gab einen Überblick über die Tagesordnung. Er übergab das Wort an den Jugendbeauftragten Daniel Havertz, der die neue Jugendhomepage ,,baesweilerjugend.de“ ankündigte und das Programm der Woche der Jugend 2017 vorstellte.

Bürgermeister Dr. Linkens erläuterte im Anschluss die aktuelle Situation des Schulstandortes in Beggendorf und verkündete gerne, dass auch in den nächsten Jahren noch viele Kinder die Schule besuchen können. Weiterhin gab er den Anwesenden einen kleinen Überblick über geplante Renovierungen.

Nach den Informationen der Verwaltung bestand für die Grundschülerinnen und Grundschüler noch die Möglichkeit weitere Wünsche und Anregungen vorzutragen, die sie gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern gesammelt hatten. Die Schülerinnen und Schüler waren gut vorbereitet und hatten keine Hemmungen, dem Bürgermeister ihre Fragen und Anregungen zu nennen. „Die Abstellmöglichkeiten in der Schule sind zu klein; unsere Tafeln sind zu schwer“, waren nur einige Punkte, die für die Kinder wichtig waren. Viel Lob gab es für die tollen Feste in Baesweiler, die vielen Angebote in der Stadt und insbesondere für das gute Miteinander in Beggendorf mit seinem aktiven Vereinsleben. Der Bürgermeister beantwortete alle Fragen der Kinder und ging auf ihre Anregungen und Probleme ein, so dass die Zeit schnell verflog. Er versprach, dass die Wünsche und Ideen gerne geprüft werden, jeder Wunsch wahrscheinlich aber nicht erfüllt werden könne.

Ein herzlicher Dank geht an den Teilstandort der Grundschule Grengracht in Beggendorf für die Ausrichtung des diesjährigen Kinderparlamentes und an alle Schülerinnen und Schüler, die so toll mitgemacht haben! Als kleines Dankeschön ,,befreite“ der Bürgermeister unter großem Jubel die Schülerinnen und Schüler von ihren Hausaufgaben an diesem Tag.

Große Resonanz beim Baesweiler Jugendparlament

Aktive Sitzung mit tollen Ideen!

Am 26.04.2017 fand erneut eine Sitzung des Jugendparlamentes in der voll besetzen Scheune der Burg Baesweiler statt. Um 16:30 Uhr eröffnete Bürgermeister Dr. Willi Linkens die Sitzung und zeigte sich bei der Begrüßung sehr erfreut über die Teilnahme von gut 80 Jugendlichen, Lehrerinnen und Lehrern, Politikern sowie Vertretern der Presse. Neben dem Bürgermeister standen der Beigeordnete Frank Brunner, die Sozialamtsleiterin Angelika Breuer und der Jugendbeauftrage Daniel Havertz als Ansprechpartner zur Verfügung.

Anschließend übergab Dr. Linkens dem Jugendbeauftragten das Wort. Auch er begrüßte die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und gab diesen direkt die Möglichkeit, eigene erarbeitete Projekte vorzustellen.

Unter dem Namen ,,Green Team“ stellten mehrere Kleingruppen der Realschule ein Projekt vor, das mithilfe des Verkaufs von wiederverwertbaren Einkaufstaschen auf Wochenmärkten und in der Innenstadt auf die zunehmende Müllentstehung hinweisen und gleichzeitig ein Zeichen für mehr Umweltschutz in Baesweiler setzen soll. Bürgermeister Dr. Linkens fand im Anschluss viele lobende Worte für die engagierten Jugendlichen und sagte den Initiatoren seitens der Stadt Baesweiler die volle Unterstützung bei der Umsetzung des Projektes zu.

Im weiteren Verlauf der Sitzung stellte Daniel Havertz die neue Jugendhomepage „baesweilerjugend.de“ vor. Sie wurde auf Anregung vieler Jugendlicher von der Firma Aixhibit aus Aachen gemeinsam mit der StädteRegion Aachen und der Stadt Baesweiler entwickelt und zum Jugendparlament online geschaltet. Die Seite im modernen Design stellt einen Überblick über Schulen, Vereine, Treffpunkte, Veranstaltungen und Ansprechpartner, die die Jugendlichen insbesondere auch bei Fragen oder Problemen ansprechen können, in Baesweiler dar. Weiterhin besteht die Möglichkeit, durch aktuelle Beiträge informiert zu werden, direkt mit Kommentarfunktionen zu reagieren, und so in den aktiven Dialog mit der Stadt zu treten. Die Reaktionen der anwesenden Jugendlichen auf das neue Beteiligungsmedium waren durchweg positiv. Der Jugendbeauftragte wies darauf hin, dass jederzeit noch Änderungen vorgenommen werden könnten und man hier gerne auf die Wünsche und Anregungen der Jugendlichen eingehen wolle.

Mit einem Blick auf die Woche der Jugend, die in diesem Jahr vom 08. bis 14.07.2017 stattfinden wird, stellte er das ausführliche Programm vor. Neben dem beliebten Lucky Leo Cup und dem Lach-Möwen-Löwen-Tag auf dem Kirchvorplatz, wird es nach vielen Gesprächen mit den Schülervertretungen der weiterführenden Schulen aber auch anderen Jugendlichen in diesem Jahr eine neue Großveranstaltung in Form eines Musikfestivals am CarlAlexanderPark (CAP) geben. Hier soll nach Wunsch der jungen Baesweiler Bürgerinnen und Bürger Nachwuchs-DJ`s aus der Region eine große Bühne gegeben werden. Gemeinsam mit vielen Vereinen und Institutionen will man eine richtige Festivalatmosphäre in Baesweiler schaffen. Neben dem Mitbringen von Speisen und Getränken in Form eines Picknicks sollen auch Stände für das leibliche Wohl sorgen. Das von einem Schüler stellvertretend vorgestellte Konzept traf auf breite Zustimmung bei den anwesenden Jugendlichen. Es wurde begrüßt, dass man nach vielen Jahren mit tollen Bandkonzerten auch neue Wege geht und lokale DJ`s unterstützt. Die weiteren Planungen und die Durchführung des Festivals zum Auftakt der Woche der Jugend werden in enger Absprache zwischen den Jugendlichen und der Stadt Baesweiler im Rahmen einer aktiven Partizipation erfolgen.

Dass man jedoch auch den Nachwuchsbands in Baesweiler und darüber hinaus weiterhin eine Bühne bieten möchte, zeigen die schon gut angelaufenen Rockkonzerte im ,,Malteser Rock Café“. Dieses Konzept will man seitens der Stadt Baesweiler sehr gerne unterstützen und zukünftig auch die eine oder andere gemeinsame Veranstaltung planen.

Neben der Woche der Jugend und den Veranstaltungen im Malteser Jugendtreff werden auch wieder ein Theaterworkshop im Baesweiler Jugendcafé und das beliebte Familienspielefest in der Realschule stattfinden, berichtete der Jugendbeauftrage Daniel Havertz.

Im Anschluss wurde durch Bürgermeister Dr. Linkens die Frage- und Diskussionsrunde eröffnet. Die Jugendlichen nutzten direkt die Chance ihre Fragen und Anregungen an die anwesenden Vertreter der Verwaltung zu richten. So wurde die Müllproblematik auf Spielplätzen hervorgebracht oder aber Ideen und Änderungswünsche zu Schulgebäuden und Schulhöfen angesprochen. Der Bürgermeister stand den Jugendlichen Rede und Antwort. Weiter bat er darum, Anregungen und Ideen gerne auch per E-Mail unter jugend@baesweiler.de mitzuteilen oder sich jederzeit persönlich an den Jugendbeauftragten Daniel Havertz im Rathaus Setterich zu wenden.

Die ausführliche Niederschrift des Jugendparlaments vom 26.04.2017 wird in Kürze unter der Rubrik Freizeit/ Kids und Teens / Kinder- und Jugendparlament und auch auf der neuen Jugendhomepage www.baesweilerjugend.de unter der Rubrik Kinder- und Jugendparlament / Jugendparlament / Archiv veröffentlicht.

Neuer Unterstand für Jugendliche am CAP

Zum Ende der Osterferien konnte am CarlAlexanderPark ein Unterstand für Jugendliche an diese übergeben werden. Bereits im vergangenen Sommer hatte der Bau- und Planungsausschuss die Errichtung einer überdachten Sitzgelegenheit beschlossen. Umgesetzt wurde das Projekt nun von Jugendlichen unter Anleitung des Streetworkers Frank Störtz, Leiter der Mobilen Jugendarbeit des Malteser-Jugendtreffs Setterich, und fachmännisch unterstützt durch Zimmermann Stefan Kesten, Dachdecker Phillip Hausschild und Mitarbeiter des städtischen Bauhofes. 

„Ich freue mich, dass dieser Unterstand nunmehr realisiert werden konnte“, freute sich Beigeordneter Frank Brunner bei der Einweihung und stellte fest, dass sich die Landschaftsader im CarlAlexanderPark für einen Treffpunkt geradezu anbiete. Sein Dank galt in erster Linie den vielen jungen Leuten, dem Streetworker Frank Störtz, und den Handwerkern für die tolle Unterstützung. Einen besonderen Dank richtete er an Herrn Heinz-Gerd Jansen, stellvertretender Referatsleiter beim Bildungszentrum BGZ Simmerath der Handwerkskammer Aachen, für die großzügige Spende der Fachwerkelemente, die in diesem Unterstand verbaut wurden. „Der Bau eines solchen Fachwerkhauses gehört zur Lehrlingsausbildung dazu – und das schon seit vielen Jahren“, erklärte Heinz-Gerd Jansen. 

„Ein Gemeinschaftsprojekt wie dieses kommt immer gut an“, sagte Frank Störtz, der natürlich weiß, wie man Jugendliche begeistern kann. „Alle waren von Anfang an mit Feuereifer dabei und haben jede Menge Freizeit in die Arbeit am Holzhaus investiert“, lobte er sichtlich stolz seine jungen Handwerkerinnen und Handwerker.

Jugendcafé

Das Jugendcafé Baesweiler in der Windmühlenstraße bleibt am Sonntag, 4. Juni 2017 (Pfingstsonntag), Sonntag, 11. Juni 2017 (Kirmes in Baesweiler), und Donnerstag, 15. Juni 2017 (Fronleichnam), geschlossen. 

Am Donnerstag, 25. Mai 2017 (Christi-Himmelfahrt), ist das Jugendcafé zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Am Freitag, 9. Juni 2017 (Kirmesfreitag), ist es von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet.